FAQ

Mindestalter:    
Voraussetzung für ein Tattoo ist die Vollendung des 18. Lebensjahres.
Ein Tattoo ist für die Ewigkeit, aus diesem Grund sollte es gut überlegt sein.

Da für solch eine Entscheidung eine gewisse Reife (geistig, körperlich) vorausgesetzt wird, machen wir auch keine Ausnahme mit einer Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.

Schmerzen:    
Jeder, der ein Tattoo möchte, stellt sich die Frage, ob es weh tut.

Ja, es tut weh, aber dies lässt sich pauschal nicht beantworten:

Das ist von der Körperstelle, der Größe des Tattoos abhängig und ist vom eigenen Schmerzempfinden von Person zu Person unterschiedlich. Faktoren, wie Stress im Alltag, Erkältung… spielen auch eine Rolle.
Du solltest dich auch an die Ratschläge halten, die wir dir vorab geben.

Tattoo und Beruf:
Auch heute noch, sind ersichtliche Tattoos in manchen Berufen ein Tabu!

Die Körperstelle des Tattoos sollte mit dem ausgeübten Beruf zu vereinbaren sein.
Vielleicht denkst du seit längerem über ein Tattoo nach, doch die richtige Körperstelle hat ist noch nicht gefunden?
Bei einem Beratungsgespräch mit dem Tätowierer kannst du dir Infos einholen, an welcher Stelle das Tattoo am Besten kommen würde und somit mit dem Beruf vereinbar ist.

Tattoopflege/Tattooveränderung:
Für das Endergebnis eines gestochenen Tattoos trägst auch du bei, indem es so gepflegt wird, wie angwiesen! Die Größte Gefahr für ein frisch gestochenes Tattoo sind UV-Strahlungen, dazu zählt auch das Solarium. Ebenso sollte Chlorwasser vermieden werden. Diese führen zu Farbverlust.

Unsere Künstler behalten sich vor, welche Leinwände

(Körperstellen) sie tätowieren